Vortrag Mediationsbüro München „Mediation statt Ehestreit vor Gericht“

Beginnt um
13.10.2009 – 19:30

Endet um
13.10.2009 – 21:00

Der Vortrag stellt die MEDIATION als einen neuen Weg für eine einvernehmliche Trennung vor.

Wenn Beziehungen oder Partnerschaften sich verändern oder beendet werden, dann treten Konflikte auf. Man streitet um Vermögenswerte, Unterhalt, Erziehungsstile. Kinder werden u.U. zu Streitobjekten vor dem Familiengericht. Anwälte streiten stellvertretend, wo direkte Klärung und begleitendes Gespräch zwischen den Betroffenen möglich wäre.

Was ist Mediation?

Mediation heißt „Vermittlung“; d.h. eine Vermittlung zwischen den Konfliktparteien. Der Mediator macht keine eigenen Vorschläge, sondern die Medianden erarbeiten selbständig unter Anleitung ihre Lösung für den jeweiligen Konflikt. Die Mediation will die Betroffenen ermutigen Entscheidungen selbst zu treffen und eigene Lösungen zu finden. Die Mediation ist ergebnisorientiert und auf die Zukunft gerichtet. Ziel der Mediation ist es eine tragfähige Grundlage für den künftigen Umgang miteinander zu schaffen (z.B. die Partnerschaft endet; die Elternschaft besteht fort). Der Vortrag beleuchtet die Vorteile der Mediation für betroffene Kinder, Eltern, Ehepartner.

Im Anschluss des Vortrages können den drei Dozenten (Anwalt, Mitarbeiter des Jugendamtes, Sozialpädagogin) Fragen zum Thema Trennung und Scheidung bzw. Mediation gestellt werden.

Ort
Rahnstüberl, Hansa-Haus
Brienner Str. 39
80333 München
Veranstalter
ÖDP München
Brienner Str. 46
80333 München
http://www.oedp-muenchen.de
info@oedp-muenchen.de

Keine Kommentare erlaubt.